schreinerei küchenbau brandenberger + wipf ag
 
 
Geschichte

GRÜNDUNG UND BEGINN

Die Brandenberger & Wipf AG wurde 1986 in Buch am Irchel von Kurt und Renzo Brandenberger und Oskar Wipf gegründet. In einem umgebauten Bauernhaus begannen die Drei mit der Herstellung von Industrie- und Architekturmodellen.
Mit dem Schliessen der letzten Giessereien der Umgebung verlagerte sich die Produktion immer mehr in Richtung Innenausbau. 1990 wurden betriebliche Anpassungen und somit eine Erweiterung der Produktionsflächen nötig.
Mit Roger Brandenberger ist auch die 2. Generation im Betrieb tätig. 1997 kehrte er nach seiner Weiterbildung zum Techniker TS in Biel in den Betrieb zurück.
Damit wurde es möglich, seit 1998 auch Lehrlinge auszugebilden.
Bereits 2003 wurde ein erneuter Erweiterungsbau nötig. Im Erdgeschoss entstanden neue Produktionsflächen und Platz für Maschinen. Im Obergeschoss befinden sich die Büros.

DIE FIRMA HEUTE

Das Unternehmen beschäftigt heute neun Festangestellte und zwei Lehrlinge, sowie zusätzliche Aushilfen. Drei Mitarbeiter arbeiten im Bereich Service/Montage, vier Mitarbeiter in der Produktion und zwei sind im Bereich Kundenaquisition und Arbeitsvorbereitung tätig.
Das Schwergewicht der Produktion liegt im Innenausbau. Zur Produktpalette zählen insbesondere Küchen, Büroeinrichtungen, Treppen, Türen (Innen und Aussen), Fenster, Bodenbeläge und Möbel aller Art.
Zu unseren Kunden gehören vorwiegend Firmen aus dem Wirtschaftsraum Winterthur / Zürich, sowie Privatpersonen aus den Regionen Weinland, Winterthur / Zürich. Wir beliefern unsere Kunden aber auch weit über diese Regionen und sogar Landesgrenzen hinaus.
Unsere Produkte dienen zum Beispiel sowohl den Botschaftsangestellten in London, Peking, Lagos und Belgrad, wie auch Geschäftsbetrieben und Privatleuten gleich nebenan.

DIE FIRMA MORGEN / VISIONEN

Wir streben ein zielgerichtetes Wachstum an. Die Strukturen des Familienunternehmens erachten wir als erhaltenswert für uns und unsere Kunden.
Den Produktionsstandort und damit die Arbeitsplätze und Lehrstellen in der Landgemeinde wollen wir langfristig erhalten und sichern.
Wir nutzen jede Gelegenheit und Chance und tätigen Investitionen, um uns und unsere Kunden weiter zu bringen.